Die Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung werden die Verstorbenen mit dem Sarg eingeäschert. Die Kremation erfolgt im Krematorium Ahrensburg. Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Partnerunternehmen Feuerbestattungen-Ahrensburg.


In den meisten Fällen erfolgt zuvor eine Trauerfeier mit dem Sarg in der Kapelle auf dem Friedhof ihrer Wahl, bei der die Angehörigen gemeinsam mit Verwandten, Freunden und Kollegen persönlich Abschied nehmen können.

 

Wenige Tage, aber auch noch am selben Tag, nach der Trauerfeier und der erfolgten Einäscherung kann die Urne auf vielfältige Art und Weise beigesetzt werden. Die Urnenbeisetzung kann dann in aller Stille oder im Beisein der Angehörigen durchgeführt werden.


Es kann auch eine Trauerfeier mit der Urne gehalten werden. In der Regel findet die Beisetzung dann unmittelbar im Anschluss nach der Trauerfeier statt.

 



Für die Beisetzung der Urne bieten sich auf den Friedhöfen folgende Möglichkeiten an z.B.:

  • Gemeinschaftsgrabanlage
  • Wahlgrab
  • Reihengrab
  • Anonyme Gräber
  • Naturbestattung im Ruheforst oder im Friedwald.
    Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Partnerunternehmen Feuerbestattungen-Ahrensburg.

Unsere immer mobiler werdende Gesellschaft stellt uns vor immer neue Aufgaben. In einer Zeit, in der Familien weit verstreut über Länder und Kontinente leben, ist es schwierig einen angemessenen mobilen Ort der Trauer zu finden. Große Entfernungen machen den Besuch einer Grabstelle und die Nähe zu einem Gedenkort oft unmöglich.

 

Wir bieten Ihnen die Diamantbestattung als eine mögliche Lösung an. Dabei wird die Asche nach der Einäscherung in einen oder mehrere hochwertige Diamanten von nahezu beliebigem Gewicht weiterverarbeitet. Farbe und Schliff ist frei wählbar. Die Steine werden international zertifiziert und erhalten eine Mikrogravur. Somit ist es möglich einen persönlich Gedenkort in Form eines Schmuckstückes ständig bei sich zu tragen.